21 Jun

Rezension „Hummelhörnchen zaubern müsste man können“ von Jennifer Benkau / Cathy Ionescu

Lenja findet auf dem Heimweg im Papierkorb ein kleines pummeliges Tierchen…ein Hummelhörnchen. 

Möpp wird es getauft weil es so pampig ist.

Eine wunderschöne Geschichte über Freundschaft und Verantwortung.

Unglaublich witzig , die Illustrationen sind schön und überhaupt ein tolles Kinderbuch, fest gebunden, dickes Papier

Mich persönlich stört etwas der rosa Einband, das erweckt den Eindruck eines Mädchenbuches und nö das ist es nicht!

Möpp ist nicht rosa glitzerig sondern braun, ißt immer nur Süßigkeiten und pupst dann. 

Ich erinnere mich, das kommt in dem Erstlesealter richtig gut an :D. 

Die Schrift ist schön groß und die Kapitel nicht zu lang.

Möpp ist wunderbar frech und liebenswert. Der kommt bei Kindern sicher gut an!

Ich habe in der Vorschau gesehen im Juli gibt es den nächsten Hummelhörnchen Teil!

Kinderbücher sind ja eigentlich nicht mehr mein Ding, der Pubertist ist dem Alter schon lang entwachsen. Das ist hier nur eine Ausnahme!

Aber:

Ich mag die Autorin sehr gern!

Ich habe von Ihr schon zwei Bücher gelesen, eines auch schon rezensieren dürfen!  „Soulsister“

und war neugierig wie ein Kinderbuch von Ihr ist… toll ist es !

schaut doch mal im Buchladen vorbei.  mit 10 € genau richtig für den nächsten Kindergeburtstag :D.

 

Danke an cbj und Randomhouse das ich das Buch lesen durfte!